Wege zu Glück und Unsterblichkeit - 2 Audio-CDs

25,00 EUR

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage

Art.Nr.: 978-3-7964-0317-0

Für eine Leseprobe bitte hier klicken.

 drucken

 Swami Omkarananda - Hörbuch mit Texten aus seinem Buch „Wege zu Glück und Unsterblichkeit“, CD1+ CD2   

Sprache und Musik: Dr. Michael Hozzel

ISBN 978-3-7964-0317-0

1 CD: 14,-- Eur; 2 CDs: 25,-- Eur

CD1  62:45 min, CD2  50:48 min

Aus dem Inhalt:

Die Upanishaden erklären, dass diejenigen, welche Gott in Erfahrung brachten, unsterblich sind. Wir müssen bewusst eins mit dem Vater im Himmel werden – und der Vater im Himmel ist schon immer und überall bei und mit uns. Die Wohnungen des Himmels sind gegenwärtig auch hier im Raum und direkt in unserem inneren Herzen, überall um uns herum, wo immer wir uns aufhalten mögen. Gott ist unsere eigentliche Kraft, unser eigentliches Leben und unsere eigentliche Schönheit. In Ihm sind wir unsterblich, ewig, allmächtig, in vollständigem Frieden und ewiger Vollkommenheit.

Somit gibt es zwei verschiedene Arten oder Aspekte der Unsterblichkeit: Der eine ist Gott, der als Atem in uns unsterblich zugegen ist, und der andere ist die Wahrheit, dass die psychische Entität, das psychische Wesen in uns, beim körperlichen Tod nicht stirbt. Unsere Individualität wird nicht zerstört, wenn wir den Körper ablegen....

Wenn wir auf unsere rein persönlichen Erfahrungen zurückkommen, gelangen wir zu der eindeutigen Schlussfolgerung, dass wir den Tod überleben. Es gibt eine ganze Anzahl yogischer und mystischer Techniken, mit denen wir imstande sind, uns vom Körper loszulösen, und wir können auch sehen, was geschieht, wenn ein Mensch stirbt, sind sogar in der Lage, der Seele zu folgen, nachdem sie den Körper verlassen hat.

Das ist die höchste Wissenschaft; es ist die Wissenschaft der Erfahrungen unseres eigenen Lebens. Es ist die Wissenschaft des inneren göttlichen Bewusstseins, das so viele Geheimnisse für uns birgt, uns aber ebenso ungeheure Möglichkeiten enthüllt.

Abgesehen von all diesen Beweisen über Unsterblichkeit haben wir auch Beweise für das Überleben nach dem Tod aufgrund von Erinnerungen an vergangene Leben. In den frühen Zeiten eines Gautama Buddha war dies wohl leichter möglich. Der Buddha selbst war imstande, sich an ungefähr fünfzig frühere Leben zu erinnern und einige hundert Jahre später vermochte Pythagoras, dieser berühmte Geisteslehrer der Griechen, zwei seiner früheren Leben zu erkennen. Der Verfasser der Bhagavad Gita, Lord Krishna, sagte zu seinem Schüler Arjuna, dass er selbst sich der vielen Leben, die Arjuna schon hinter sich hatte, wohl bewusst sei und er ebenfalls um seine eigenen Inkarnationen wisse, während Arjuna keinerlei derartige Kenntnisse besaß.

Auch heute gibt es in der ganzen Welt Menschen, die eine Erinnerung an frühere Inkarnationen besitzen. Genaue Nachforschungen haben in vielen Fällen erwiesen, dass solche Erinnerungen an frühere Leben auf Wahrheit beruhen. Es ist also keineswegs glaubhaft zu behaupten, dass wir den Tod nicht überleben würden. Auch die Bibel enthält da und dort Aussagen, die sich auf das Überleben nach dem Tod beziehen. Auf eine Anfrage aus dem Jüngerkreis, ob nicht vor dem Erscheinen des Messias erst Eliah wiederkehren müsse, wie von Propheten verkündet, wies Jesus auf Johannes den Täufer als den wiedergekommenen Eliah hin, der schon gekommen sei, um dem Messias den Weg zu bereiten.

 

 

 

  Urheber
  Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

  Suche
  Willkommen zurück!
Passwort vergessen?
  Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Parse Time: 0.176s