Das Universum im Menschen - der Mensch im Universum

19,00 EUR

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage

Art.Nr.: 978-3-7964-0231-9

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.

 drucken

Herausgeber: George Weber

gebunden, 400 Seiten,

Dieses Buch haben wir auch als Hörbuch: CD1-3: ISBN 978-3-7964-0337-8

und als e-book: EPUB: https://www.reinlesen.de/9783796405334

und MOBI ISBN 9783796405532

Einleitung und Übersetzungen aus dem Englischen: George Weber

Forschung und Selbsterforschung mit Albert Einstein, Swami Omkarananda, Paul Davies, Paul Conrad, den Veden, Sri Ramana Maharshi, Shirdi Sai Baba, dem Valmiki Ramayana, Umberto Ecco, David Bohm, Charles Darwin, Johann Wolfgang von Goethe, James Jeans, Stephen Hawking, Lincoln Barnet, John Boslough, Freeman Dyson u.a..

Die letzten Worte Werner Heisenbergs, eines der Begründer der Quantenphysik, sollen gewesen sein, dass der nächste Schritt in der Physik die Erkenntnis bringen wird, dass das ganze Universum nur aus reiner Information besteht. Und von da ist es nur noch ein winziger Schritt zur Erkenntnis, dass alles Bewusstsein ist, dass Bewusstsein am Anfang war, dass Bewusstsein kein Produkt der Materie, sondern der Ursprung derselben ist und dass Materie ihrer Essenz nach folglich nichts anderes als Bewusstsein sein kann.

Swami Omkarananda ist sich bei seinen Aussagen sicherer als die Physiker. Er stellt keine Mutmaßungen an. Er braucht es nicht. Seine Aussagen über die Schöpfung sind der Erfahrung des Mystikers entnommen, der er ist. Es sind lebendige Erfahrungen, Erfahrungen aus erster Hand:

"Man kann das Universum (die manifestierte Wirklichkeit) als aus vielfältigsten Schwingungen bestehend erklären. Das ist richtig. Wenn wir aber weiterfragen und die wahre Natur der Schwingungen verstehen wollen, die Kraft, die hinter den Schwingungen wirksam ist, das die Schwingung verursachende und erhaltende Prinzip, die Essenz, aus der sich die Schwingungen bilden - dann berühren wir das göttliche Bewusstsein und sehen überall nur noch dieses Eine: das göttliche Bewusstsein...

Es gibt einen Zustand des unmanifestierten Bewusstseins des Unendlichen jenseits des Schöpfers. Der Schöpfer - die höchste Gottheit endloser Erkenntnis, endloser Kraft und endlosen Lichts, Schöpfer des ganzen Universums - ist, vom Standpunkt der nicht manifestierten Wirklichkeit aus gesehen, nicht die letzte Höhe. Es gibt immer noch Unendlichkeiten jenseits von Ihm, beziehungsweise das unendliche Jenseits, das noch nicht manifestiert ist. - Das Manifestierte ist das, was wir sehen können, die Millionen von Universen, die endlose Zahl von Welten innerhalb von Welten, von Welten aller Schattierungen und Bewusstseinsgrade: All diese bilden nur die manifestierte Wirklichkeit."

"Gott ist ein Punkt, der unendlich ist; ein Punkt, der ohne Dimensionen ist; ein Punkt, der absolut ist. - Es ist ein winziger Punkt, aber dieser Punkt enthält alles. Er ist größer als alles."

Und aus diesem dimensionslosen Punkt entstand die Welt - das Nichts, aus dem über das Quantenvakuum mit seiner Antigravitation als Pumpe (negativer Druck) unendliche Energie hervorquoll; "spontan", sagen die Physiker; "bewusst und als Ergebnis eines kosmischen Designs des Schöpfers", sagen die Mystiker.

Warum sollte nicht Bewusstsein der Schöpfer des Universums sein? Wäre das nicht viel logischer als anzunehmen, ein Nichts, das nicht einmal definiert werden kann, sei sein Schöpfer?

Swami Omkarananda ist sich bei seinen Aussagen sicherer als die Physiker. Er stellt keine Mutmaßungen an. Er braucht es nicht. Seine Aussagen über die Schöpfung sind der Erfahrung des Mystikers entnommen, der er ist. Es sind lebendige Erfahrungen, Erfahrungen aus erster Hand:

"Man kann das Universum (die manifestierte Wirklichkeit) als aus vielfältigsten Schwingungen bestehend erklären. Das ist richtig. Wenn wir aber weiterfragen und die wahre Natur der Schwingungen verstehen wollen, die Kraft, die hinter den Schwingungen wirksam ist, das die Schwingung verursachende und erhaltende Prinzip, die Essenz, aus der sich die Schwingungen bilden - dann berühren wir das göttliche Bewusstsein und sehen überall nur noch dieses Eine: das göttliche Bewusstsein...

Es gibt einen Zustand des unmanifestierten Bewusstseins des Unendlichen jenseits des Schöpfers. Der Schöpfer - die höchste Gottheit endloser Erkenntnis, endloser Kraft und endlosen Lichts, Schöpfer des ganzen Universums - ist, vom Standpunkt der nicht manifestierten Wirklichkeit aus gesehen, nicht die letzte Höhe. Es gibt immer noch Unendlichkeiten jenseits von Ihm, beziehungsweise das unendliche Jenseits, das noch nicht manifestiert ist. - Das Manifestierte ist das, was wir sehen können, die Millionen von Universen, die endlose Zahl von Welten innerhalb von Welten, von Welten aller Schattierungen und Bewusstseinsgrade: All diese bilden nur die manifestierte Wirklichkeit."

"Gott ist ein Punkt, der unendlich ist; ein Punkt, der ohne Dimensionen ist; ein Punkt, der absolut ist. - Es ist ein winziger Punkt, aber dieser Punkt enthält alles. Er ist größer als alles."

Und aus diesem dimensionslosen Punkt entstand die Welt - das Nichts, aus dem über das Quantenvakuum mit seiner Antigravitation als Pumpe (negativer Druck) unendliche Energie hervorquoll; "spontan", sagen die Physiker; "bewusst und als Ergebnis eines kosmischen Designs des Schöpfers", sagen die Mystiker.

Warum sollte nicht Bewusstsein der Schöpfer des Universums sein? Wäre das nicht viel logischer als anzunehmen, ein Nichts, das nicht einmal definiert werden kann, sei sein Schöpfer?
 

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:


Das Kronjuwel der Unterscheidung

Das Kronjuwel der Unterscheidung

Shankaracharya

(Vivekacudamani) Ein Weg zur Gotterfahrung. Erste deutsche Direktübertragung aus dem Sanskrit. Kommentar von Emanuel Meyer. Shankaracharya, ein Erleuchteter, der größte indische Philosoph. Neuerscheinung 2002

34,00 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )


Das Herz des Vedanta

Das Herz des Vedanta

Shankaracharya

Zusammenfassung der Kerngedanken sämtlicher Upanishaden. Erste deutsche Direktübertragung aus dem Sanskrit, mit Kommentar von Emanuel Meyer. Dieses Buch enthält das Opus magnum des größten...

36,00 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )


Grundfragen und Gesetze des Lebens

Grundfragen und Gesetze des Lebens

Swami Omkarananda

Das Werk besteht aus spontanen Antworten Swami Omkaranandas auf tausendundeine Frage von Wahrheitssuchern: Was ist Bewusstsein, was ist seine Funktion? Weshalb die großen Unruhen auf der Erde?

14,00 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )


Der kürzeste Weg zur Gotterfahrung

Der kürzeste Weg zur Gotterfahrung

Swami Omkarananda

Aus den Archivquellen zusammengestellt und z.T. übersetzt von Emanuel Meyer. Einblick in die Weisheitslehren von Swami Omkarananda.Dieses Buch handelt von der unveränderlichen einen Absoluten...

35,00 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )


Die  Entwicklung der okkulten Kräfte

Die Entwicklung der okkulten Kräfte

Swami Omkarananda

Wir sind nicht nur Bürger dieser Welt. Unser Bürgerrecht dehnt sich auf andere Welten aus. Die anderen Welten durchdringen die Welt unseres materiellen Universums. Die Bewohner anderer Welten haben Zugang zu unserer Welt, und genauso haben wir Zugang zu ihnen. Es gibt Existenzebenen, die weitaus schöner sind als die unserer Welt.
In der Meditation wird ein Stadium erreicht, in dem sich der Astralkörper vom physischen Körper befreit und in Sphären voll unbegreiflicher Schönheit und Herrlichkeit aufsteigt. Die Abenteuer der Seele sind millionenfach interessanter als irgendetwas, das sich die Wissenschaft bezüglich Schönheit, Macht und Erkenntnis auch nur träumen lassen könnte. Alle irdische Schönheit zusammengenommen verblasst zur Bedeutungslosigkeit angesichts der Schönheiten der höheren Regionen.
Die okkulten und andere unsichtbaren Welten umfassen nur einen Bruchteil der manifestierten Realität. Es gibt Ebenen überirdischer Existenz, die aus dem höheren göttlichen Bewusstsein gebildet sind.
Platon hat diesen Vorgang genau geschildert, durch den man zur Erkenntnis der Ideen gelangt. Nach ihm erlebt die Seele einen Aufstieg in die überhimmlische Region.

6,00 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )


Neuorientierung

Neuorientierung

Gauss, Karl Friedrich

Was ist Wahrheit? – Kann es etwas geben, das sich als wirklich und wahr beweisen lässt? Was aber gibt das Gesetzmässige von Ursache und Wirkung zu verstehen? Es macht darauf aufmerksam – was wurde, vergeht und was geboren wird, stirbt. Wenn es die Wahrheit gibt, dann ist sie nicht innerhalb des Gewordenen, nicht innerhalb des Geborenen zu suchen und zu finden. Steht mir jetzt etwas zur Verfügung, das als Hilfe in Anspruch genommen werden kann, um mich vor Fehlentscheidungen zu bewahren? Deshalb die Frage – gibt es etwas, in diesem Fall die Wahrheit, das nicht wurde, das  nicht vergeht und auch nicht geboren werden muss, um nicht sterben zu müssen? Wenn ich die Geschichte der Menschheit zu Hilfe nehme, dann erhalte ich als bewiesen, dass alles, was hier zur Sprache kommt, wurde und zudem geboren werden musste, um es in Erfahrung zu bringen. Was aber ist, bevor es zur Geschichte der Menschheit kam? Was also war vor der Bewusstmachung der Erfahrungen? Alles was wurde, vergeht, und die Geschichte der Menschheit hat ihren bewiesenen Anfang, erwähnt als Schöpfungsgeschichte. Was aber sagen die exakten Wissenschaften, die sich ebenfalls mit der Suche nach der Wahrheit befassen? Ist auch ihnen diese Gesetzmässigkeit die Hilfe, die mir zur Verfügung steht? Die Wissenschaften gehen von dem aus, was wurde, was unter dem Einfluss der Bewusstmachung der Erfahrungen zur Verfügung steht. Sie haben das Gewordene als Beweis, sie suchen nach der Ursache des Gewordenen, suchen jedoch im Gewordenen. Mir aber ist diese Suche im Gewordenen durch das Gesetzmässige von Ursache und Wirkung verwehrt. Was aber bleibt für mich? Es bleibt die Begegnung mit dem Menschen, der sagt – alles ist Bewusstsein. Wenn alles Bewusstsein ist, wenn nichts zu Bewusstsein werden muss, dann kann nichts anderes als dieses erfahrungsfrei bleibende Bewusstsein – das selbst nicht wurde, das nicht erlebt werden kann, das sich nicht beobachten lässt, weil es nur Eines ist – die Wahrheit sein.

kart., 236 Seiten

11,00 EUR

( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )


  Urheber
  Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

  Suche
  Willkommen zurück!
Passwort vergessen?
  Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Parse Time: 0.194s